• MR16 LED: wirtschaftliche Alternative zu Halogenspots mit vielen Vorteilen

    Sockel Größe

    Sie haben jahrelang Ihr Büro, Schaufenster oder Ihr Hotel mit wenig effizienten MR16-Halogenlampen ausgeleuchtet? Dann versuchen Sie es doch mit der LED-Variante! Denn auch für diese Reflektorlampe mit Stiftsockel GU 5.3 gibt es inzwischen kostensparende Alternativen.

    Anstelle einer Halogenlampe von 35W nutzen Sie als LED einen Reflektor zwischen 3 und 6 Watt. MR 16 als LED strahlt ein angenehmes warmweißes oder tageslichtweißes Licht aus und besitzt wesentlich weniger Streuverluste als eine herkömmliche Halogenlampe. Im Gegensatz zu Energiesparlampen (ESL) haben LED beim Anschalten die volle Leistungsaufnahme. Es wird sofort hell im Raum.


  • Spots für MR16 Sockel

    Sockel GrößeAls Ersatz für 35W-Halogenlampen bieten sich 3,7 oder 6 W LED Lampen an.

    MR16 bezieht sich auf die Bauform eines Strahlers, der vorzugsweise für den Sockel GU 5.3 geeignet ist. Normalerweise handelt es sich bei diesen Strahlern um Halogenlampen und Halogenspots, die aber mittlerweile von LED-Strahlern abgelöst werden. Der Grund liegt, wie bereits weiter oben genannt, in der offensichtlichen Kostenersparnis. Die Leuchten werden mit einer niedrigen Spannung von 12 Volt versorgt. Daher sind die Halogenstrahler zwar keine Stromfresser, aber die LED-Leuchten können sogar noch zehnmal so viel Energie einsparen.

    Die Umwandlung in den niedrigen Strombereich erfolgt über einen Transformator. Das Besondere: Der Umstieg zu den vorteilhaften und wirtschaftlichen MR16-LED-Leuchten kann in den häufigsten Fällen sogar ohne den Austausch des Trafos vorgenommen werden.

    Bei der Wahl der geeigneten Ersatzleuchtmittel für Halogenspots sind einige Besonderheiten zu beachten. Ausschlaggebend ist immer die Wattzahl der Halogenlampe, die ausgetauscht werden soll. Danach entscheiden Sie sich für Abstrahlwinkel (33 Grad oder 38 Grad) sowie Farbwiedergabe und Lichtfarbe. Denn dass die LED-Leuchten kühl und unangenehm wirken würden, ist ein großes Vorurteil. Interessierte haben die Auswahl zwischen neutralem und warmweißem Licht.

    LED-Lampen im Ton warmweiß sind besonders gut für den Wohnbereich geeignet, in dem sie ein gemütliches Licht spenden. Das neutrale Licht dagegen findet seinen Einsatzort häufig im Badezimmer. Entweder steht die Lichtfarbe in der Beschreibung des Leuchtmittels oder man erkennt sie anhand der Kelvinzahl der Farbtemperatur.

    Besonders praktisch sind die optionalen LED-Dimmer, mit denen sich die Helligkeit der LED-Lampen einstellen lässt. Obwohl der Transformator in den meisten Fällen bestehen bleibt, sollten Sie die Mindestlast für das Netzteil nicht unterschreiten. Ansonsten kann es zu Beschädigungen an den LED-Lampen kommen. Ein weiterer Vorteil der LED-Lampen ist schließlich, dass sie kaum Wärme abgeben. Für die Beleuchtung von empfindlichen Materialien sind sie also hervorragend geeignet.

    MR steht übrigens für Multifaced Reflector. Begriff und Normierung gehen zurück auf die ANSI (American National Standard Instituts). Die Zahl 16 bezieht sich auf den Durchmesser der Lampe, der in Zoll berechnet wird. MR 16 steht daher für eine Reflektorlampe mit einem Durchmesser von 51 mm (16/8 Zoll). Wie Sie in der untenstehenden Liste sehen können, ist MR16 bevorzugt für 12 Volt gebaut.